Archäologischer Landschaftspark

In Nettersheim wurde 2009 eine römische Siedlung entdeckt. Sie bestand aus Wohnhäusern, Heiligtum, gewerblichen und öffentlichen Bauten sowie einer Befestigungsanlage und erstreckte sich entlang der römischen Arippastraße.

Teile der Siedlung und die Römerstraße werden für Besucher im Gelände sichtbar gemacht. Aussichts- und Rastpunkte inmitten eindrucksvoller Landschaft geben den Blick frei über die Bebauung. Ein Rundweg (4 km) mit spannenden Erlebnisstationen verbindet den römischen Ort mit dem Naturzentrum Eifel und Nettersheim. Der Archäologische Landschaftspark wurde am 18. Mai 2014 eröffnet. Begeben Sie sich auf die Spuren der Römer - es gibt viel Neues in Nettersheim zu entdecken!

Archäologische Ausstellung

Startpunkt für eine Entdeckungstour durch den Archäologischen Landschaftspark ist das Naturzentrum Eifel. Dort bietet die Archäologische Ausstellung im Obergeschoss den idealen Einstieg für einen spannenden Ausflug in die Vergangenheit.

Handwerk und Technik der Römerzeit, Matronenkult und die Frankenzeit werden in der Ausstellung anschaulich vermittelt. Mitmachstationen laden zum Aktiv-Werden ein: Ausprobieren der römischen Handmühle, das Ärchäologie-Quiz lösen, römische Spiele erproben oder in eine Tunika schlüpfen und sich auf einem römischen Liegebett erholen.

In der Ausstellungslandschaft im Naturzentrum Eifel lassen sich neben der Archäologie die Naturkunde und die Kulturlandschaft der Nettersheimer Region entdecken.

Römerstraßen-Infozentrum

Reisewagen

Neu ab September 2014: Im Erdgeschoss des Naturzentrums wird ein Römerstraßen-Infozentrum eingerichtet.
Die antike Siedlung von Nettersheim liegt direkt an der römischen Fernstraße Köln-Trier, der sogenannten Agrippastraße. Das Römerstraßen-Infozentrum im Naturzentrum Eifel führt ein in den Erlebnisraum Römerstraße, das Straßen- und Verkehrswesen sowie die Mobilität in römischer Zeit.
Das Infozentrum ist der ideale Einstieg in Wanderungen und Exkursionen rund um das Thema Römerstraße.

Mehr Schätze entdecken

Medusenhaupt am "Grünen Pütz"

Nicht nur im Archäologischen Landschaftspark wird die Vergangenheit lebendig. Weitere Denkmäler der Römerzeit sind im Gelände zu besuchen:

Eifelwasser für Köln
An der Quellfassung "Grüner Pütz" im Urfttal in Nettersheim beginnt die römische Eifelwasserleitung, die das antike Köln mit wohlschmeckendem Eifelwasser versorgte.
Auf dem Römerkanal-Wanderweg von Nettersheim nach Köln kann man dieses imposante Bauwerk an über 50 Stationen studieren.

Römisches Leben auf dem Land
In dem Ort Roderath sind die Reste einer kleinen römerzeitlichen Hofanlage (villa rustica) zu sehen. Der Sockel des Haupthauses ist aufgemauert, die Lage der drei nur durch Pfostenlöcher nachgewiesenen Nebengebäude ist durch Heckenpflanzungen und umgebende Wege zu erkennen. Dieser eher bescheidene Hof bildet einen interessanten Kontrast zu anderenorts im Gelände sichtbar gemachten großen, repräsentativen römischen Villenanlagen.

Matronentempel in Zingsheim
Am Rand des Ortes Zingsheim wurde bereits in den 1960 Jahren ein kleiner Umgangstempel ergraben. Seine Mauerzüge wurden sichtbar gemacht. Aufgefundene Weihesteine weisen auf die Verehrung der Fachinehischen Matronen in römischer Zeit an diesem Ort hin.

Diese und weitere Sehenswürdigkeiten in der Gemeinde Nettersheim, die auf jeden Fall einen Besuch wert sind, finden Sie hier.

Archäologie erleben

Spaß an Archäologie

In Archäologie-Erlebnisprogrammen für Familien, Aktivprogrammen für Schulklassen und Gruppen, geführten Wanderungen, Exkursionen oder auch kulinarischen Angeboten lässt sich die Vergangenheit mit fachkundiger Begleitung aktiv erkunden.

Archäologie zum Anfassen gibt es in den Grabungscamps: hier wird unter Anleitung von Profis gegraben.

Touristische Informationen, Buchung und Kontakt:
Tourist-Info im Naturzentrum Eifel
Urftstraße 2 - 4
53947 Nettersheim
Tel.: 02486/1246
naturzentrum@nettersheim.de
www.naturzentrum-eifel.de

Informationen zum Archäologischen Landschaftspark:
Sonja Dittebrandt
Tel. 02486-7892
E-Mail