Islandpferde Reiterverein Nordeifel e.V.

Kontakt:

  • 1. Vorsitzende: Wilma Müller, Bouderather Str. 24, Roderath, Tel. 02440-1355, E-Mail
  • 2. Vorsitzende: Birgitt Poensgen, Steinfelder Str. 91, Nettersheim, Tel. 02486-1846, E-Mail
  • Geschäftsführerin/Kassiererin: Christina Goertz, Zur Klosterquelle 17a, Nettersheim, Tel. 0151/55827200, E-Mail

Weitere Informationen über den Islandpferde-Reitverein Nordeifel e.V. erhalten Sie auf der Internetseite des Vereins.   

Rumänien Sunshine e.V. - Hilfe für Rumänien

Kontakt:

  • Stefan Dederichs, Zur Eisengrube 6, Roderath
  • Winfried Dederichs, Pescher Str. 17c, Roderath, E-Mail


Weitere Informationen über den Verein "Rumänien Sunshine e.V. - Hilfe für Rumänien" erhalten Sie auf der Internetseite  des Vereins unter www.rumaenien-sunshine.de.
Der Verein "Rumänien Sunshine e.V. - Hilfe für Rumänien" wurde am 1.11.2005 gegründet, um das Leben der Menschen dort lebenswerter zu machen und die größte Not zu lindern. Der Verein ist mittlerweile auf mehr als 40 Mitglieder herangewachsen. Hervorgegangen ist er aus einer Initiative von Stefan, Camelia und Winfried Dederichs aus dem kleinen Ort Roderath in der Eifelgemeinde Nettersheim.
Adanca, der Ort aus dem Camelia Dederichs stammt, ist ein kleiner Ort in Rumänien, dessen Menschen in ärmlichen Verhältnissen leben. Dort leben die Menschen wie bei uns vor über 50 Jahren: ohne Badezimmer, mit Wasser aus dem Brunnen, kaum medizinische Versorgung. In Adanca wird die Gemeinschaft noch großgeschrieben. Ohne die gegenseitige Unterstützung im Dorf könnten viele Menschen nicht überleben. Es mangelt an allem: Nahrung, Kleider, Medikamente, Werkzeuge, Fahrräder etc.
Ursprünglich hatte die junge Generation die alten Menschen in ihre Familie integriert. Bedingt durch die hohe Arbeitslosigkeit im Ort gehen viele junge Leute ins Ausland. Hier verdienen sie meist nur so viel, dass sie die Eltern kaum mit dem Nötigsten unterstützen können. Dies reicht kaum zum Überleben, ganz zu schweigen von der dringend notwendigen Unterhaltung der Häuser. Diese drohen zu zerfallen. Die Menschen werden immer ärmer.
Ursprünglich wollte der Verein unter dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ helfen. Doch schnell musste man feststellen, dass es eine gute Idee war, die aber nicht funktionierte.
So spezialisierte sich Rumänien-Sunshine e.V. auf die Betreuung der Krankeneinrichtungen in der Gemeinde Gura Ocnitei, zu der auch Adanca gehört. Hierdurch kann vielen Menschen geholfen werden. Die Krankenhäuser und Heime sind, trotz Hilfe der EU, in desolatem Zustand. Neben dem Behindertenkinderheim in Adanca, dem Altenheim in Bucsani, den 5 Kindergärten, 3 Krankenstationen und einer forensischen Klinik, unterstützt der Verein die Feuerwehr und den Rettungsdienst der Gemeinde Gura Ocnitei. Über die Gemeinde hinaus die Krankenhäuser Tergoviste und Titu.
Durch die zahlreichen Transporte mit Hilfsgütern, bestehend aus Krankenhausbetten, Rollstühlen, Rollatoren, Gehhilfen und sonstigen  Sanitätsausstattungen konnten auch Fahrräder und Bekleidung geliefert werden.
Da es zwischenzeitlich vor Ort „Second Hand Shops“ gibt, die von gewerblichen Lieferanten versorgt werden, hat Rumänien-Sunshine die Kleiderlieferung eingestellt, um nicht in den Verdacht zu gelangen, dass die Bekleidung dort verkauft wird.

Junggesellenverein Roderath 1984

Kontakt:

    Förderverein Löschgruppe Roderath

    Kontakt:

    • Jörg Mayr, Zur Eisengrube 3, Roderath, Tel. 02440-911030