Waldkindergarten Nettersheim

Die Lebenssituationen und Erfahrungsräume von Kindern in unserer Gesellschaft haben sich immer wieder verändert. Dies erforderten ein ständiges Umdenken und Anpassen der Pädagogik, und damit der Begleitung von Kindern in Ihrem Alltag.

Kinder wachsen heute in einer digitalisierten, technisierten und medialen Welt auf. Der Fülle an Reizen sind Kinder weitreichend schutzlos ausgeliefert. Gemeinsame Zeit ist knapp und wertvoll geworden. Soziale Kontakte gründen sich häufig auf digitale Nachrichtenübermittlung. Der Alltag vieler Familien ist durchorganisiert, überfüllt und verplant.

Wir möchten Ihr Kind in seine eigene Welt, die ganz anders ist, als die Unsere, führen und begleiten. Ihm Raum und Zeit in einer natürlichen belassenen Umwelt, zur eigenen Entdeckungsreise geben.
Der Wald ist Freiraum, Spielraum, Entdeckungsraum, Gestaltungsraum, Selbsterfahrungs- und Rückzugsraum zugleich.

„Mit Freude Natur und Geschichte erleben“

Das sind wir:
Unser Team setzt sich derzeit aus vier Erzieherinnen zusammen.

Wir bilden, betreuen und fördern Kinder im Alter von 1 – 6 Jahren. Ein wichtiger Punkt in unserer Arbeit ist die Partizipation und Inklusion, hier sind wir in stetigem Austausch mit den Eltern, dem Jugendamt und der Fachberatung.


Der Hauptschwerpunkt ist die ökologische Bildung.

-    Neben dem Wald als Lebensort sind wir sehr naturverbunden. An Tagen, in denen es nicht möglich ist in den Wald zu gehen, sind wir in der Natur unterwegs.
-    Geplant ist eine enge Kooperation mit dem Naturzentrum Eifel in Nettersheim.
-    Neben dem Leben in der Natur ist eines unserer Anliegen die Achtsamkeit allen Lebens gegenüber.
-    Wir erleben hautnah die Jahreszeiten und den stetigen Wechsel.
-    Kinder unter 2 Jahren, werden je nach Entwicklungsstand in den Tagesablauf eingebunden. Wir werden die Abläufe der Gruppensituation anpassen und so gestalten, dass wir den individuellen Bedürfnissen der Kinder gerecht werden.
-    Ein verbindlicher Ablauf ist nicht zu definieren, da die Gruppenkonstellation und die Entwicklung der Kinder stetig in Veränderung ist und wir hier flexibel agieren möchten und müssen.

Unser pädagogischer Ansatz:

Das Leitbild der Waldkita sieht das Kind als Akteur, das sich seine Umwelt mit all ihren Ressourcen selbst aneignet und dadurch in seinem Selbstbild gestärkt wird.

- „Mit Freude Natur und Geschichte erleben“ als Motto wollen wir den Kindern den Raum bereitstellen, sich selbst, die Natur und die eigenen Wurzeln zu erkunden.
- In unserer immer schneller werdenden Umwelt wollen wir mit gezielten Angeboten in der Naturpädagogik dem Trend entgegenwirken und Ressourcen aufbauen, die langfristig Kinder gesund halten.  
- In der Natur kann man sich als ganzheitlich erleben, die natürliche Ordnung der Dinge nehmen wir dankend als Instrument der ganzheitlichen Bildung und Erziehung in Anspruch.
- Alle Angebote und Impulse orientieren sich an den Bedürfnissen und dem Entwicklungsstand der Kinder, um zu unterstützen, stärken und fördern.
- Wir arbeiten nach dem Situationsansatz - aus Situationen ergeben sich Projekte bzw. die gesamte pädagogische Arbeit
- Kinder „bauen“ sich ihre Räume selbst (indem Natur als die primäre pädagogische Kraft gesehen wird, ergeben sich mehrere Außenräume, wie Tipis, Balancierbaumstämme, der Raum zwischen den Bäumen wird beispielsweise als Abtrennung genutzt.
- Kindern wird durch die Ressourcen aus der Natur vieles zugetraut, so dass diese an Selbstständigkeit und Selbstverantwortung gewinnen
- Natur wird als idealer Bewegungsraum genutzt, so findet bei uns jeden Tag Bewegungsangebote statt.
- Kulturelle Aspekte aus Nettersheim werden in die pädagogische Arbeit selbstverständlich einfließen (alle Angebote des Naturzentrums, Haus der Fossilien, Schmetterlingspfad, Korallenriff, Arboretum, Literaturhaus und andere)

Was uns am Herzen liegt ist, den Kindern genügend Zeit und Raum zum freien Spiel zu geben. Durch Naturmaterialien und wertfreies Material entwickeln Kinder Fantasie und erschaffen eigenständig Ihre Spielwelten. Im selbstentwickelten Spiel, ohne Anweisungen, Vorgaben oder festgelegte Abläufe, schaffen Kinder sich eigene Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt, finden Lösungsansätze und erfahren Niederlagen, die es zu bearbeiten gilt. Sie feiern Erfolge und entwickeln Prozesse, übernehmen Verantwortung für ihr Tun und erarbeiten Handlungsprozesse. Sie knüpfen Kontakte und grenzen sich ab.

Durch Beobachtung und Interaktion mit den Kindern, erfahren wir, mit welchen Themen und Ideen, die Kinder sich aktuell auseinandersetzen. Daran orientieren wir uns in der Planung und Durchführung kleinerer und größerer Projekte. Jahreszeitliche Themen sowie das Erleben der religiösen Feste im Jahresverlauf ergänzen unsere Arbeit. Zugrunde legen wir stets die aktuellen Bedürfnisse der Kinder gemäß Ihrem Entwicklungsprozess.

Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht. (afrik. Sprichwort)

Hier wohnen wir ab 01.08.2020:

Rosenthalstraße 32
53947 Nettersheim
Leitung: Katrin Krone
E-Mail: waldkita@nettersheim.de

Öffnungszeiten:    Montag bis Freitag        7.30 Uhr bis 16.00 Uhr

Eine Vormerkung für Ihr Kind können Sie über den KitaNavigator Kreis Euskirchen vornehmen.