Ausstellung "Kunst im Rathaus"

Kunst im Rathaus 2017

Historie

2007 regten die beiden Initiatoren der Eifeler Ateliertage (EAT), Dan Hepperle und Frim Sauvageot, als Aktion der 3. EAT an, dass die Künstler der EAT ihre Arbeiten im Rathaus Zingsheim ausstellen können, um die Idee der Ateliertage und die Kunst stärker im Alltag und Leben der Gemeinde und Region zu verankern.

Die erste Ausstellung „Kunst im Rathaus“ wurde am 2. Dezember 2007 eröffnet (80 Werke von 53 Künstlern). Von da an wurde jährlich eine neue Ausstellung von der Kunsthistorikerin Dr. Imke Ristow organisiert.

Die Ausstellung wird jährlich erneuert. Die Eröffnung findet nun aufgrund der Verlagerung des Prinzenempfangs ins Naturzentrum Eifel wieder am ursprünglichen Termin, dem 1. Adventssonntag statt, an dem auch der traditionelle Zingsheimer Weihnachtsmarkt ausgerichtet wird.

Ausstellung 2017

Bei der nun 10. Ausstellungseröffnung, stellen 31 Künstler, darunter 4 zum ersten Mal, insgesamt 78 Werke unterschiedlichster Ausprägung (71 Bilder und 7 Skulpturen) aus.

Heimatorte der Künstler: Nettersheim, Mechernich, Kall, Bad Münstereifel, Schleiden, Swisttal, Zülpich, Blankenheim, Adenau.

Schenkung

Der Maler, Bildhauer, Architekt und ehemalige Stadtplaner Albrecht K. Scherer aus Blankenheim hat anhand von Plänen die Gemeinde Nettersheim gemalt und schenkt diese beiden Gemälde, von denen eins im Touristbüro bei Frau Mießeler und das andere im Büro von Herrn Lambertz hängt, der Gemeinde.

Musikalische Begleitung

Es gibt ein musikalisches Begleitprogramm durch die internationale Trommelgruppe „Kalimba“ um Musikschullehrer Reiner Klein, die auch schon im Kloster Steinfeld und in Zülpich bei den dortigen interkulturellen Festen Auftritte hatte, unterstützt durch die Musikgruppe von Frau Harney, die sich hier ehrenamtlich engagiert.

Sie können die Ausstellung täglich zu den Öffnungszeiten des Rathauses in den Fluren im Erdgeschoß und 1. Obergeschoß anschauen.