Frohngau

Ortsansicht Frohngau
Ortsansicht Frohngau
Fossiliensuche an der Kirche in Frohngau
Fossiliensuche an der Kirche in Frohngau
Dorftreff in der Ortsmitte
Dorftreff in der Ortsmitte

Das Schiff der Kirche St. Margareta mit dem mächtigen spätgotischen Wehrturm wurde aus fossilienreichen Kalksteinblöcken errichtet, die im nahe gelegenen Roderather Marmorbruch gewonnen wurden. Eine Infotafel an der Kirche gibt darüber Auskunft.

Kirche, Pfarrhaus und ehemalige Schule bilden gemeinsam mit altem Baumbestand ein reizvolles Ensemble im Dorfkern. Dort spielt sich auch das Vereinsleben und Dorfgeschehen ab.

In die ehemaligen Schule ist 2012 neues Leben eingezogen: ein Dorfladen für den täglichen Einkauf vor Ort, eine Cafeteria und Gästezimmer. Eine Idee, die ankommt, und nicht nur bei den Frohngauern: Der Frohngauer Dorftreff Alte Schule wurde im Rahmen des Wettbewerbs Land.Werk.NRW -  Umnutzungspreis 2014 mit dem 1. Preis ausgezeichnet.

Im Dorftreff können Pilger auf dem Jacobsweg, der durch den Orstkern von Frohngau führt, Station machen. Auch Pilgerstempel gibt es im Dorftreff. Radler kommen auf dem Erft-Radweg nach Frohngau.

Zu Karneval wird in Frohngau ein alter Brauch gepflegt: der in Erbsenstroh gehüllte Äezebär verkörpert dabei den Winter, die Königin den kommenden Frühling.

Hier stellt sich Frohngau in Wort und Bild vor.