Marmagen

Kirche St. Laurentius
Kirche St. Laurentius
Barrierefreier Landschaftspark an der Eifelhöhen-Klinik
Barrierefreier Landschaftspark an der Eifelhöhen-Klinik
Aussichtsturm in Marmagen
Aussichtsturm in Marmagen
Wochenmarkt in Marmagen
Wochenmarkt in Marmagen. Foto: Bert Ufer
Naturschutzgebiet Gillesbachtal
Naturschutzgebiet Gillesbachtal

Die Wurzeln der Ortsgeschichte gehen zurück bis in die Römerzeit: der Ort MARCOMAGUS ist auf einer römischen Streckenkarte (Tabula Peutingeriana) verzeichnet. Im  Jahr 2009 wurde das antike MARCOMAGUS durch archäologische Untersuchungen lokalisiert: gelegen direkt an der römischen Fernstraße Köln-Trier zwischen den heutigen Orten Marmagen und Nettersheim.

Auf einen berühmten Spross sind die Marmagener besonders stolz: aus dem Eifeldorf stammen die Vorfahren des Konstrukteurs Gustave Eiffel, dem Erbauer des Pariser Eiffelturms. Um 1710 wanderte die Familie namens Bönickhausen nach Frankreich aus und nannte sich später zur Erinnerung an ihre Heimat "Eiffel".

Die Gäste der Eifelhöhen-Klinik, eines Rehabilitationszentrums für Orthopädie-, Neurologie- und Herzpatienten, schätzen heute die gesunde Luft, intakte Natur und Ruhe des Erholungsortes Marmagen.

Einmalig in der Eifel ist der "Barrierefreie Landschaftspfad" an der Klinik, der Menschen mit Behinderungen Naturerfahrung ermöglicht.

Auf dem Mühlenberg bietet sich von einem Aussichtstrum ein besonderer Eifel-Blick auf das Kloster Steinfeld mit Basilika und die Landschaft der Nordeifel.

Marmagen verfügt über eine Jahrhunderte alte Handwerkertradition, vor allem baugewerbliche Betriebe sind hier konzentriert. So heißt es "Die Marmagener kommen", wenn Verputzer und Stukkateure auf Baustellen anrücken.

Neben der Arbeit wissen die Marmagener auch zu feiern: besonders beim Schützenfest, der Kirmes und im Karneval.

Im Ort gibt es verschiedene Gaststätten, Bäckereien und Metzger, eine Tankstelle und verschiedene Ärzte. Außerdem befinden sich hier auch ein Kindergarten und eine Grundschule, mehrere Bankfilialen, ein Reisebüro und einige Einzelhandelsgeschäfte. Einmal in der Woche (dienstags 8 bis 13 Uhr) findet auf dem Dorfplatz (Eiffelplatz) ein Markt statt.

Hier geht es zur Internetseite von Marmagen.

Presseberichte aus den letzten 50 Jahren des 20. Jahrhunderts über Marmagen finden Sie hier.