27.11.2018

Landesnetzwerk zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Unser Naturzentrum Eifel wurde im Juni 2018 als Regionalzentrum ausgezeichnet

Seit Juni 2018 ist das Naturzentrum Eifel als Regionalzentrum ausgezeichnet und somit Teil eines Landesnetzwerks zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung. Mit diesem Titel werden das seit Jahrzehnten bestehende hohe Engagement und die Breite an Bildungsangeboten für Natur, Umwelt, Klimaschutz und viele weitere Themen verdeutlicht und gewürdigt. Die Auszeichnung erfolgt durch die Natur- und Umweltschutzakademie (nua) im Auftrag des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV).

Bildung für Nachhaltige Entwicklung – kurz auch BNE genannt – soll eine Möglichkeit bieten, verschiedenste Themen aus Umwelt, Gesellschaft, Wirtschaft und Politik zu erschließen. Die Betrachtung verschiedener Perspektiven und das aktive Erleben und selbstständiges Reflektieren sollen unsere Besucherinnen und Besucher zu einem zukunftsfähigen Denken und Handeln befähigen.
Wichtig sind hierfür 17 Ziele, sogenannte SDG’s (Sustainable Development Goals) oder Nachhaltigkeitsziele, die von den Vereinten Nationen herausgegeben wurden und die in einem gewissen Umfang beleuchtet und vermittelt werden sollen.

Mit Hilfe des Landesnetzwerks sollen verschiedenste Akteurinnen und Akteure vernetzt werden, um das BNE-Angebot vielfältig und qualitativ weiterzuentwickeln. Da jedes Regionalzentrum eine andere Ausrichtung und Schwerpunkte hat, können vorhandene Kompetenzen gebündelt und im Austausch weitervermittelt werden. Hieraus resultieren landesweit gemeinsame BNE-Aktionstage und Treffen der Regionalzentren.

Weitere Informationen erhalten Sie bei den Ansprechpartnern des Naturzentrums und der Eifelgemeinde Nettersheim oder über den internetauftritt der BNE – Agentur (https://www.zukunft-lernen-nrw.de/bne-in-nrw/bne-agentur-nrw/).








Zurück zur Übersicht