27.07.2018

Ministerin Scharrenbach in Nettersheim

Wanderung entlang des Römerkanal-Wanderweges am 26.07.2018

Die NRW-Ministerin Ina Scharrenbach vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen erkundet zur Zeit im Rahmen der „Heimat-Touren“ NRW.

Die dritte von insgesamt sechs Wanderungen führte sie über den Römerkanal-Wanderweg von Nettersheim nach Kall. Bei dieser Gelegenheit stellte sie auch neue Heimat-Fördermöglichkeiten vor, die uns sicherlich helfen, schöne Projekte umzusetzen.

Die Wanderung startete am „Grünen Pütz“, der südlichsten Quellfassung der ca. 95 km langen römischen Wasserleitung nach Köln, wo die Begrüßung durch Manfred Poth, den Allgemeinen Vertreter des Landrats, und Norbert Crump, den Allgemeinen Vertreter des Bürgermeisters der Eifelgemeinde Nettersheim, stattfand. Anschließend informierte Professor Klaus Grewe über die Bedeutung des herausragenden Bauwerks römischer Baukunst. Prof. Dr. Jürgen Kunow, der Direktor des LVR-Amtes für Bodendenkmalpflege überreichte Frau Scharrenbach ein Exemplar des Wasserleitungs-Atlasses bevor es dann entlang der Urft Richtung Kall ging.

Bei großer Hitze haben alle die Wanderung genossen und gut überstanden.

Wenn Sie selbst einmal die Quellfassung besichtigen oder weitere Infos haben möchten, schauen Sie hier.

Gerne beraten wir Sie auch an unserer Tourist-Info des Naturzentrum Eifel

www.archaeologischer-landschaftspark.de
www.naturzentrum-eifel.de
www.nettersheim.de








Zurück zur Übersicht