essay writing introduction human resource management research papers dissertation anova table submission of phd thesis brainmaster homework help food stand business plan optus business phone plans research paper first paragraph

05.11.2021

Gemeinschaft erleben - auch mit wenig Geld

Neuer Fördertopf für Kinder und Jugendliche

Die Corona-Pandemie im zweiten Jahr, aktuelle Herausforderungen wie die Flutkatastrophe mit all ihren Folgen, die allgemeine wirtschaftliche Lage, steigende Preise – eine lange Liste von Gründen, warum gerade Familien im Moment besondere Lasten zu tragen haben.

Umso wichtiger ist es, dass nach dem Lockdown alle Kinder und Jugendlichen wieder stärker am Leben teilhaben können: Sie sollen Abenteuer erleben, Sport treiben, Gemeinschaft in der Gruppe erleben dürfen. Endlich wieder „raus“, sich ausprobieren, auspowern, Fähigkeiten und Talente entwickeln.

Am „lieben Geld“ muss das, was jetzt so hilfreich ist, nicht scheitern: Da trifft es sich gut, dass für 2021 und für die Folgejahre ein Sondertopf von Gemeindeseite zur Verfügung gestellt werden kann. Mehrere Tausend Euro stehen jährlich bereit – um zum Beispiel Sportschuhe zu finanzieren, wenn das Familien-Budget dafür nicht reicht oder wenn Teilnahmebeiträge zu Ausflügen oder Klassenfahrten anstehen. Auch die offene Jugend- und Sozialarbeit kann gefördert werden.

Wie kann man an die Mittel kommen?
Wer etwa als Gruppenleiter, Betreuer, Erzieher, Lehrer oder Trainer bemerkt, dass Kinder oder Jugendliche durch einen finanziellen Engpass der Eltern auf Unterstützung angewiesen sind, kann sich bei der Ehrenamtsbeauftragten der Eifelgemeinde Nettersheim, Uschi Mießeler, Telefon (02486) 78 930, melden. Dann können die nötigen Abläufe unbürokratisch und vertraulich besprochen werden. Bitte melden Sie sich gerne!








Zurück zur Übersicht