go homework help write a good essay personal statement editing me1 assignments argumentative essay samples for college where can i buy a college arguementive paper how to write a good grad school admissions essay how should i write my literature review best buy resume application

Das Nettersheimer Gemeindewappen

Wappen der Gemeinde Nettersheim

Löwe, Kreuz und Seerosenblätter

Beschreibung: Halb gespalten und geteilt in Gold (Gelb), Silber (Weiß) und Blau, vorn oben in Gold (Gelb) ein rotbewehrter und -bezungter Löwe, hinten in Silber (Weiß) ein durchgehendes schwarzes Balkenkreuz; unten in Blau sechs (3:2:1) silberne (weiße) Seerosenblätter.

Der Löwe signalisiert die ehemalige Zugehörigkeit zum Herzogtum Jülich, das schwarze Balkenkreuz ist das Symbol für das Kurfürstentum Köln. Die sechs silbernen (weißen) Seerosenblätter auf blauem Grund waren das Wappen der Herren "von Ahe", später "von Nechtersheim".


Am 1.07.1969 wurden die ehemals selbständigen Gemeinden Bouderath, Buir, Engelgau, Frohngau, Holzmülheim, Marmagen, Nettersheim, Pesch, Roderath, Tondorf und Zingsheim zur neuen Gemeinde Nettersheim zusammengeschlossen.

Der Entwurf für das Wappen stammt von Dr. Ulf-Dietrich Korn. Es wurde am 12. August 1974 vom Regierungspräsidenten Köln genehmigt.